Logo Hegering Boldecker Land
Home
Pressespiegel
Geschichte
Hegeringdaten
Lebensräume
Naturschutz
Jagdhornbläser
Jagdhunde
Jagdschießen
Wildbret
Kontakt
Jagdausbildung
Links
Impressum
HegeringBlog
nach oben
Home | Pressespiegel | Geschichte | Hegeringdaten | Lebensräume | Naturschutz Jagdhornbläser | Jagdhunde | Jagdschießen | Wildbret | Jagdausbildung | HegeringBlog Kontakt | E-Mail | Links | Impressum | Datenschutz

Ehrung für 60-jährige Mitgliedschaft

Foto: Ehrung der Landesjägerschaft Niedersachsen mit der Treuenadel für 60-Jährige Mitgliedschaft nebst Ehren-Urkunde an Walter Keunecke aus Barwedel. (von rechts) Geehrter Walter Keunecke, Jagdpächter Volker Meinecke, Hans-Andreas Heinecke, Christian Effe.
Ehrung der Landesjägerschaft Niedersachsen mit der Treuenadel für 60-Jährige Mitgliedschaft nebst Ehren-Urkunde an Walter Keunecke aus Barwedel. (von rechts) Geehrter Walter Keunecke, Jagdpächter Volker Meinecke, Hans-Andreas Heinecke, Christian Effe.

mehr Fotos ...

Boldecker Land. Was für eine Überraschung für den hochbetagten Walter Keunecke (89) aus Barwedel. Anlässlich der Ehrung der Landesjägerschaft Niedersachsen mit der Treuenadel für 60-Jährige Mitgliedschaft nebst Ehren-Urkunde besuchten die Jagdpächter Christian Effe, Volker Meinecke und Hans-Andreas Heinecke den „Waidmann im Ruhestand“ in seinem Haus in der Poststraße 8 in Barwedel. „Mit Jagdhornklängen haben wir den zu Ehrenden vor die Haustür gelockt. Er war sichtlich bewegt“, so die Jagdpächter.
Walter Keunecke habe erst mit 29 Jahren die Prüfung zur Erlangung des Jagdscheins abgelegt, sagte Jagdpächter Heinecke in seiner Laudatio. Verspätet aus dem Krieg nach Barwedel im Landkreis Gifhorn zurückgekehrt, habe er als einer der Ersten wieder die jagdliche Verantwortung für die 2000 Hektar umfassende Gemeindejagd übernommen. Hier habe er lange Jahre hindurch als Jagdpächter verantwortlich gezeichnet. „Walter“, so Heinecke, „du hast ja schon vor einigen Jahren deine aktive Jägerzeit beendet, dennoch nimmst du nach wie vor interessiert Anteil am jagdlichen Geschehen. Dafür danken wir dir.“
Das Interesse am jagdlichen Geschehen sollten die drei von der Jägerschaft Gesandten dann im direkten Gespräch erfahren. „Nun kommt erst einmal in meine gute Stube“, sprach der Geehrte eine Einladung aus. Dort sei dann über „die gute alte Jägerzeit“ gesprochen worden, war zu hören. „Ob er dabei eine gehörige Portion "Jägerlatein" seinen Erzählungen beigemischt hat, konnten wir nicht überprüfen“, schmunzelten die drei.

Text und Fotos: Joachim Dürheide

Zur Samtgemeinde Boldecker Land