Springe zum Inhalt

Herbstschießen 2018

Wettbewerb beim Hegering Boldecker Land: Sieger im „Herbstschießen 2018“ wurde Peter Warncke (Osloß), knapp vor Manfred Effe (Barwedel) und Lucas Fahr (Bokensdorf).
Die Sieger des Herbstschießens 2018: (von links) Lucas Fahr, Peter Warncke (Sieger), Manfred Effe.
Die Sieger des Herbstschießens 2018: (von links) Lucas Fahr, Peter Warncke (Sieger), Manfred Effe.

Boldecker Land/Westerbeck. Die Jägerschaft aus dem Hegering Boldecker Land traf sich zum „Herbstschießen“ auf dem Schießstand Westerbeck. „Gegenüber 28 Teilnehmern in 2017 bin ich mit der Beteiligung von 19 Teilnehmern beim diesjährigen Wettbewerb durchaus zufrieden“, sagte der Schießobmann des Hegerings, Helmut Beinhorn, auf der weitläufigen Anlage. „Mit der großen Jagdbüchse und Flinte galt es wieder die eigenen Schießfertigkeiten zu verbessern sowie den sicheren Umgang mit der Waffe zu trainieren. Wie jedes Jahr also ein hervorragender Termin, sich auf die bevorstehenden Herbstjagden vorzubereiten“, so der das „Herbstschießen“ organisierende Schießobmann. „Nach Einnahme der Schützenstände habe es gegolten, „auf die vier Wildscheiben Fuchs, Bock, Überläufer und laufender Keiler mit der großen Jagdbüchse zu Punkten. Zusätzlich wurden 15 Tontauben Trap mit der Flinte beschossen.“
Sieger „Herbstschießen 2018“ wurde mit 46 von 55 möglichen Punkten Peter Warncke (Osloß). Mit 39 Punkten beim Kugelschießen und 7 getroffenen Tontauben siegte Warncke jedoch knapp. Denn Manfred Effe (Barwedel) und Lucas Fahr (Bokensdorf) folgten mit jeweils 45 Punkten auf den Plätzen zwei und drei. Wobei Effe mit einer 10 beim laufenden Keiler sich vor Fahr mit einer 9 behaupten konnte. Beide schossen jeweils 8 Tauben. Platz eins der besten Kugelschützen sicherte sich mit 39 Punkten Peter Warncke vor Manfred Effe und Hegeringleiter Holger Hansmann (Osloß) mit jeweils 37 Punkten.
Als beste Taubenschützen gingen Klaus Trump (Tappenbeck) mit 12/3 und Hinrik Reimer (Tiddische) mit 9/5 vor Thomas Peter (Osloß), Manfred Effe (Barwedel) und Klaus-Peter Müller (Barwedel) mit jeweils 8/1 Punkten aus dem Wettbewerb hervor. Nach Beendigung des Schießens bedankte sich Beinhorn bei den Jägern für Ihr zahlreiches Erscheinen sowie den disziplinierten Ablauf der Veranstaltung.

Text und Foto: Joachim Dürheide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.